Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
600 pixels wide image
Windrad-Projektionen basierend auf GPS-Daten und Vermessungstechnik
600 pixels wide image

Worum geht es?

Am 3. April 2022
findet in Eberbach der Bürgerentscheid
zum Bau von 4 bis 5 Windindustrieanlagen auf dem Hebert statt.

Sollten diese gebaut werden, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit mit zusätzlichen Windrädern auf dem daneben liegenden Gebiet des Landes (Forst BW) zu rechnen 
(Höhe 250m ggf. höher)
 

Aktuell / Interessant / Wissenswert

600 pixels wide image
                        Infraschall - das sind die Fakten:

                                        
    Schallausbreitung durch Windräder - was man unterscheiden sollte !


1. Hörbarer Luftschall, der z.B. beim Turmdurchgang entsteht, das                         „Wusch,  wusch, wusch...“(tritt nicht immer auf, abhängig von Wind und Richtung)
2. Tieffrequenter Luftschall unter 63 Hz, verantwortlich für Gebäudevibrationen,       Dröhn-und Brummgeräusche.
3.  Infraschall, nicht hörbar, zwischen 0-20 Hz, Einfluss auf Sinnes-                  wahrnehmung und Gesundheit.
4.  Körperschall im tieffrequenten Bereich (Bodenschwingungen), der sich dem
     Luftschall überlagert und diesen verstärkt.

                                          Nachfolgend der
    beängstigende Faktencheck zum Infraschall


600 pixels wide image

                               Nachfolgend die
      Behauptungen der Windkraft-Befürworter


Sie sind längst widerlegt, aber mit diesen Behauptungen wird immer wieder versucht, Infraschall als ungefährlich abzutun.
Auch hier hilft ein Faktencheck:

  • Infraschall gibt es überall in der Natur (zB. Windrauschen, Meeresrauschen) oder in der Technik (Maschinen, Fahrzeuge)
    Infraschall von Windrädern unterscheidet sich eindeutig von anderem technischen und auch natürlichem Lärm und Schall durch Impulshaltigkeit und Tonalität, die periodische „Signatur“ – auch als „Phänomen des steten Tropfens“ bezeichnet
    - Gesundheitsgefahr durch überholte Normen

  • Man hört die Windräder ja nur sehr selten, also ist die Schallbelästigung auch nicht störend.
    - Der Mensch hört tiefere Frequenzen als gedacht

  • Die Menschen, die gesundheitliche Beschwerden haben, bilden sich das nur ein (Nocebo Effekt)
    darüberhinaus gibt es eine Vielzahl von Tier- und Laborstudien welche die Aswirkungen des Infraschalles bestätigen und bei denen es keinen (Nocebo Effekt) gibt.
    - Infraschall und seine nachgewiesene Auswirkungen auf das Gehirn
ZUSAMMENFASSUNG:
Arbeitet man sich durch die Vielzahl von Quellen zu diesem kontroversen Thema, so stößt man auf wenige wissenschaftliche und viele pseudo-wissenschaftliche Untersuchungen und Analysen.
Dabei ist folgendes festzustellen:
    1. Internationale wissenschaftliche Studien (USA/Australien/Dänemark)
        kommen meist zu dem Schluß, dass eine gesundheitliche Gefährdung
        vorliegt. Man erkennt dort auch, dass umfangreichere Studien zur weiteren
        Erforschung des Phänomens als dringend notwendig angesehen werden.
    2. Die von deutschen Behörden beauftragten wissenschaftlichen
        Studien sind meist sehr simpel strukturiert, und kommen zu dem
        Ergebnis, dass keine Gesundheitsgefahr besteht.
        - Jeweils mit der Einschränkung, dass man diese Gefahr aber auch nicht
          ganz ausschließen kann.
    3. Da man im Ausland zunehmend die Infraschall-Gefahren für die 
        Gesundheit anerkennt (Urteil in Frankreich), hat man dagegen in
        Deutschland den Eindruck, dass auf Grund des ideologisch geprägten
        Windkraftausbaues erweiterte wissenschaftliche Studien zu diesem
        Thema nicht erwünscht sind.
       - Solche Studien könnten ja auch in Deutschland den Beweis erbringen,
         dass eine Gesundheitsgefährdung vorliegt,und damit den ungezügelten
         Windkraftausbau behindern.

                Machen Sie sich selber ein Bild
- lesen sie die Beiträge der oben angegebenen Links und ziehen Sie daraus 
  Ihre Rückschlüsse.

600 pixels wide image
Join us on social media
facebook
Homepage
Weiterleitung dieser Email an Bekannte und Freunde erwünscht
Bürgerinitiative Rettet-den-Hebert.de und Bürgerinitiative-Schönbrunn-Windkraft.de


 

 

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.